Brief an Uni und Kanton – die SUB verlangt strikte Regeln für Drittmittel

11.05.2016 16:41:11 | Pia Portmann
Bern, den 10. Mai 2016

Gute Bildung ist unabhängige Bildung. Davon ist die SUB überzeugt. Deshalb sendete sie gestern einen offenen Brief an die Verantwortlichen von Kanton und Universität. Sie verlangt klare und strikte Regeln für den Umgang mit Drittmitteln, insbesondere ein Verbot direkter Interessenkonflikte. Die ganze Medienmitteilung findest du hier.