StudentInnenrat neu gewählt

31.03.2017 08:41:23 | Carole Klopfstein

Vom 6. bis 29. März 2017 um 12.00 haben die Studierenden der Universität Bern den StudentInnenrat (SR) gewählt. Der SR ist das Parlament der StudentInnenschaft, welches als höchstes Entscheidungsgremium die Leitlinien für die politische Ausrichtung der SUB festlegt.
 
Aus sieben Wahllisten mit total 100 Kandidierenden wurden mittels elektronischer Stimmabgabe die 40 Sitze für die Legislatur der nächsten zwei Jahre verteilt. 1’240 Wählerinnen und Wähler haben an der Wahl teilgenommen, was einer Wahlbeteiligung von 10.8% entspricht. Die Wahlbeteiligung liegt somit mehr als 5% unter derjenigen der Wahlen im Jahr 2015.  
 
Angetreten sind bis auf die Tuxpartei sämtliche Parteien der vergangen Legislatur: die Grünliberalen (glp), das Sozialdemokratische Forum (SF), die Jungfreisinnigen (jf), die christliche Studierendenvertretung (w7), die jungen Grünen (jg) sowie die Wirtschaftswissenschaften im Rat (WIR). Eine Listenverbindung eingegangen sind die drei Parteien glp, jf und W7 und das SF zusammen mit den jg. Der Rat setzt sich neu aus 13 SF (+4), 4 WIR (-4), 8 jg (+1), 9 glp (+2), 4 jf (-1) und 2 W7 (0) zusammen. Am meisten Stimmen aller Kandidierenden erhielt Vera Blaser aus dem Sozialdemokratischen Forum mit 784 Stimmen. Von den gewählten Kandidierenden sind 20 Frauen – die Frauenquote von 40% wurde somit erreicht.
 
Grosse Wahlgewinnerin ist das Sozialdemokratische Forum. Sitze verloren haben dagegen insbesondere die WIR und die Jungfreisinnigen. Nicht mehr an die Wahl angetreten ist die tux, welche somit ihre zwei Sitze freigegeben hat.  
 
Die Resultate der Wahl wurden am 30. März 2017 an der Wahlschlussparty um 20.15 in Provisorium46 in der Muessmattstrasse bekannt gegeben.  
 
Das Wahlbüro freut sich über die gelungene Durchführung der Wahlen und dankt allen beteiligten Gruppierungen, Kandidierenden, Helferinnen und Helfern für ihren tollen Einsatz für die Anliegen der Studierenden.
 
Die Legislatur beginnt am 6. April 2017 an der konstituierenden Sitzung des StudentInnenrates. Der Vorstand gratuliert allen neu- und wiedergewählten Kandidierenden und freut sich auf die Zusammenarbeit in der kommenden Legislatur.


Den ganzen Bericht findest du hier.