Offener Hörsaal

Das Projekt Offener Hörsaal ist im Herbstsemester 2016 erfolgreich gestartet und reiht sich ein in ähnliche Projekte der Universitäten Basel, Zürich und Genf. Das Projekt richtet sich an geflüchtete Personen und Studierende der Universität Bern. Die SUB möchte mit diesem Projekt geflüchteten Personen einen Zugang zu Bildung und Gesellschaft und die Möglichkeit bieten, einen Einblick in den Alltag an der Uni Bern zu bekommen.

Offener Hörsaal
Offener Hörsaal

Wie funktioniert das Projekt?

Die Teilnehmenden des Projekts werden durch uns als Gasthörer*innen an der Universität Bern angemeldet. Diese Anmeldung ist jeweils für ein Semester gültig. Die Teilnehmenden erhalten einen persönlichen Gasthörer*innenschein und können dadurch an bis zu fünf Vorlesungen und Seminare ihrer Wahl teilnehmen. Auch bei Exkursionen und anderen Aktivitäten im Rahmen der gewählten Kurse können sie mitmachen. Sie erhalten zudem einen persönlichen Campus Account und somit Zugang zu allen nötigen Unterlagen für ihre Kurse. Die Infrastruktur der Uni (z.B. Bibliotheken, Lernorte, ...) und verschiedene Dienstleistungen der SUB stehen ihnen ebenfalls offen sowie auch das Angebot von Unisport.

Die Teilnehmenden werden während der ganzen Projektdauer individuell von freiwilligen (ehemaligen) Studierenden begleitet. Diese übernehmen die Rolle als Mentor*innen und erste Ansprechspersonen bei Fragen und Herausforderungen in Bezug auf die Uni. Wir von der SUB führen die Teilnehmenden und Mentor*innen in ihre Mentoring-Zusammenarbeit ein und begleiten sie während der Projektdauer durch Workshops und andere von uns organisierte Events.

Wichtig zu wissen
Projektteilnehmende können sich die Teilnahme der Kurse durch eine Unterschrift der Dozierenden bestätigen lassen. Es ist jedoch nicht möglich, an Prüfungen teilzunehmen oder schriftliche Arbeiten einzureichen. Teilnehmende können keine ECTS-Punkte erwerben und sich die Kurse später nicht an ein reguläres Studium anrechnen lassen. Es kann kein Studienabschluss erworben werden. Zudem können folgende Kurse grundsätzlich nicht besucht werden:

  • PhD- oder PostDoc-Kurse
  • Lehrveranstaltungen von MAS-, DAS-, CAS-Studiengängen
  • Sprachkurse des Instituts für Sprachwissenschaft
  • alle Deutsch- und Englischsprachkurse der Uni
  • alle Lehrveranstaltungen gemäss der besonderen Liste der Abt. Zulassung, Immatrikulation und Beratung
  • Medizinische Vorlesungen (Ausnahmen können jedoch abgeklärt werden)

Projektdauer
Jede Projektrunde startet jeweils in der Woche vor Semesterbeginn und endet mit dem Semesterende.

  • Herbstsemester: Kalenderwoche 37 bis 51
  • Frühlingssemester: Kalenderwoche 7 bis 22

Teilnahmebestätigung
Die Teilnehmenden sowie die Mentor*innen erhalten nach Projektende eine persönliche Teilnahmebestätigung von der SUB.

Am Projekt teilnehmen

Du möchtest gerne einen Einblick in die Universität Bern erhalten? Als Teilnehmer*in des Projekts Offener Hörsaal kannst Du während einem Semester Vorlesungen und Seminare der Uni besuchen, einen Einblick in den Alltag als Studierende erhalten und neue Menschen kennenlernen.

Voraussetzungen
Teilnehmen können geflüchtete Personen mit einem F, N, B oder S Ausweis. Wenn Du einen anderen Aufenthaltsstatus hast, dann klären wir gerne individuell ab, ob eine Teilnahme für Dich möglich ist. Du kannst Dich diesbezüglich jederzeit bei uns melden.

Es gibt für die Teilnahme am Offenen Hörsaal bewusst keine Voraussetzung bezüglich einem bestimmten Sprachniveau. Bitte beachte aber, dass die Unterrichtssprache der meisten Kurse der Uni Deutsch oder Englisch ist. Wir empfehlen Dir daher, dass Du in zumindest einer dieser beiden Sprachen mindestens mittlere bis gute Kenntnisse (A2-B1) mitbringst.

Kosten
Die Kosten für Deine Anmeldung als Gasthörer*in an der Uni Bern werden von der SUB übernommen. Die Teilnahme ist für Dich kostenlos.

Anmeldung
Die Anmeldephase fürs Herbstsemester 2023 ist bereits vorbei. Für die Projektrunde im Frühlingssemester 2024 werden wir ab dem 01. Dezember 2023 neue Anmeldungen entgegennehmen. Ab dann wirst Du hier das Anmeldeformular finden. Bei Fragen kannst Du Dich jederzeit bei uns melden:

Bitte schick uns Dein vollständig ausgefülltes Formular per E-Mail oder per Post zu:

E-Mail:

Postadresse:
Studierendenschaft der Universität Bern
Offener Hörsaal
Lerchenweg 32
3012 Bern

Die Teilnehmer*innenzahl ist auf 25 Plätze pro Projektrunde beschränkt. Daher kann die Teilnahme nicht garantiert werden. Die Plätze werden nach dem Prinzip "first come first served" vergeben, das bedeutet der Reihe des Eingangs der Anmeldungen nach.

Mentor*in werden

Du bist (ehemalige*r) Studierende*r der Uni Bern oder interessierst Dich aus anderen Gründen für unser Projekt? Du möchtest gerne mitmachen und Dich somit für einen chancengerechteren Zugang zum schweizerischen Bildungssystem für geflüchtete Menschen einsetzen? Dann bist Du hier genau richtig! Melde Dich jetzt als Mentor*in des Offenen Hörsaals für die Projektrunde im Herbstsemester 2023 an.

Als Mentor*in des Offenen Hörsaal wirst Du während einem Semester die Projektteilnehmenden (Mentees) in allem individuell begleiten, was der Uni-Alltag so mit sich bringt. Du wirst die erste Ansprechsperson bei Fragen und Herausforderungen in Bezug auf die Uni sein. Dazu gehört beispielsweise:

  • Begleitung beim Auswählen der Vorlesungen und Seminare
  • Stundenplan erstellen
  • Unterstützung bei Administrativem (Campus Account aktivieren, Bibliotheksausweis ausstellen lassen, ILIAS erklären, ...)
  • ÖV-Verbindungen heraussuchen
  • Hörräume, Bibliotheken oder Mensa zeigen
  • ...

Als Mentor*in wirst Du zwei bis drei Mentees begleiten. Du wirst in dieser Rolle jedoch nicht alleine sein. Wir arbeiten mit kleinen Mentoring Peer Groups, wo jeweils zwei bis drei Mentor*innen und zwei bis drei Teilnehmende (Mentees) zusammenarbeiten werden. Zudem werden wir Dich und Deine Peer Group zu Beginn jeder Projektrunde durch unseren Kick Off Workshop auf die Mentoring-Zusammenarbeit vorbereiten. Nebstdem werden wir während dem Semester mehrere Events organisieren und sind auch sonst jederzeit für Dich da.

Die Dauer Deines Engagements als Mentor*in des Offenen Hörsaal
Idealerweise kannst Du Dir während einem ganzen Semester mehr oder weniger regelmässig Zeit für Deine Mentees und Deine Mentoring Peer Group nehmen. Jede Projektrunde startet jeweils mit dem Kick Off Workshop in der Woche vor Semesterbeginn und endet mit dem Semesterende. Falls Du zu diesem Zeitpunkt noch nicht dabei sein kannst, aber trotzdem gerne mitmachen möchtest, dann kannst Du Dich auch so sehr gerne anmelden.

Du kannst Dir Dein ehrenamtliches Engagement als Mentor*in des Offenen Hörsaal nach Projektende von uns durch eine Teilnahmebestätigung ausweisen lassen.

Anmeldung
Wir nehmen immer noch laufend Anmeldungen für die nächste Projektrunde im Herbstsemester 2023 entgegennehmen. Melde Dich also sehr gerne so rasch wie möglich an. Die Anmeldefrist auf dem Formular kannst Du einfach ignorieren. Das Anmeldeformular findest Du unten. Bei Fragen kannst Du Dich jederzeit bei uns melden: .

Das Projekt unterstützen

Helfen Sie uns, das Projekt weiterzuführen und ermöglichen Sie interessierten geflüchteten Personen den Besuch von Kursen an der Universität Bern und somit einen unkomplizierten Zugang zu Bildung und Gesellschaft. Mit Ihrer Spende können Gasthörer*innenscheine für Teilnehmende finanziert werden.

Die Kosten für einen Gasthörer*innenschein belaufen sich auf CHF 150.- pro Semester sowie eine einmalige Einschreibegebühr von CHF 100.-

Spenden Sie jetzt – Raiffeisenkonto IBAN CH33 8148 8000 0030 9764 0

Die Spende kommt in vollem Umfang dem Projekt zugute. Jeglichen administrativen Aufwand trägt die SUB.
Herzlichen Dank für Ihren Beitrag!

Kontakt

Julia Wess
Vorstand Ressort Soziales

Studierendenschaft der Universität Bern (SUB) 
Lerchenweg 32
3012 Bern

Vielen herzlichen Dank an alle, die uns bisher grosszügig unterstützt haben:

  • Stiftung Mercator Schweiz, Förderprogramm «Engagier dich!»
  • aki Bern
  • Sozialdemokratisches Forum (SF) Uni Bern
  • Schweizerisches Arbeiterhilfswerk SAH-Bern
  • Institut für Psychologie Uni Bern
  • Studentische Verbindung Zähringia Bernensis
  • Projekt Neptun
  • VüCH
  • Professor*innen und Dozierende aus folgenden Instituten (Privatspenden):
    - Organisation und Personal
    - Strafrecht
    - Sportwissenschaften
    - Informatik
    - Klassische Philologie
    - Öffentliches Recht
    - Bankrecht
    - Geographie/OCCR
    - Philosophie
    - Marketing und Unternehmensführung
    - Intensivmedizin
    - Physik und Astronomie
    - Erziehungswissenschaften
    - Geschichte
    - Politikwissenschaften

Medien

"Studieren nach der Flucht"

«Prüfungen würde ich gerne schreiben»

"Wie wird hier eigentlich internationalisiert?"

"Alles was wir brauchen, haben wir schon"

Kontakt

Projektkoordination

Mirjam Balid & Maëlle Dänzer

Studierendenschaft der Universität Bern (SUB)
Lerchenweg 32
3012 Bern
Tel: 031 684 54 01 (montags & donnerstags telefonisch erreichbar)

Projektleitung

Julia Wess

Studierendenschaft der Universität Bern (SUB)
Vorstand Ressort Soziales
Lerchenweg 32
3012 Bern

Nach oben