Womentoring

Womentoring ist ein interdisziplinäres Mentoringprogramm von und für Studentinnen* an der Uni Bern. Es richtet sich an alle Studentinnen* der Universität Bern im Masterstudium, die sich mit dem Gedanken befassen, eine wissenschaftliche Laufbahn einzuschlagen. Als Mentorinnen* kommen Assistentinnen* oder Doktorandinnen* desselben oder eines verwandten Studiengebietes in Frage.

Das Programm

Das gezielt auf Studentinnen* ausgerichtete Programm wurde auf Initiative von Berner und Freiburger Studentinnen*, die sich in der Gleichstellungskommission des VSS (CodEg) engagierten, gestartet. Dank des Bundesprogramms Chancengleichheit und der guten Kooperationsarbeit von vier verschiedenen Organisationen (SUB, VSS, AfG, SAJV) konnte mit Womentoring im Jahre 2002 das schweizweit erste Mentoringprogramm mit Zielpublikum Studentinnen* realisiert werden. 

Im Herbst 2019 wird die zehnte Runde des Womentorings 19/20 mit einer Auftaktveranstaltung starten, die ein gemeinsames Kennenlernen aller Mentoring-Duos ermöglicht. Im Herbst- wie auch Frühlingssemester werden verschiedene Workshops in Zusammenarbeit mit der Beratungsstelle der Berner Hochschulen zu Laufbahnplanung und Coaching stattfinden, verschiedene Vernetzungstreffen werden angeboten und unterschiedliche Expert*innen werden eingeladen, um von ihren Erfahrungen zur akademischen Laufbahn zu berichten. Herzstück des Womentorings sind jedoch die individuellen Treffen und Gespräche der Mentoring-Duos.

Kontakt

Projektkoordination

Claudia Amsler
claudia.amsler@sub.unibe.ch
Studierendenschaft der Universität Bern (SUB)
Lerchenweg 32
CH-3012 Bern

Projektleitung

Natascha Flückiger
natascha.flueckiger@sub.unibe.ch
Studierendenschaft der Universität Bern (SUB)
Vorstand Ressort Gleichstellung
Lerchenweg 32
CH-3012 Bern

Mitmachen

Mentees*

Mentees* sind Studentinnen* im Masterstudium aus allen Fakultäten, die sich mit dem Gedanken auseinandersetzen, eine wissenschaftliche Karriere einzuschlagen.

Womentoring bietet den Mentees

  • Einen Einblick und eine bessere Einbindung in den Wissenschaftsbetrieb
  • Gelegenheit zum Austausch mit Assistentinnen*, Doktorandinnen* und Studentinnen*
  • Den Aufbau eines Netzwerkes
  • Auseinandersetzung mit der Studien- und Laufbahnplanung
  • Hilfe beim Entscheid, eine Dissertation zu schreiben
  • Eine Vermittlung von positiven Vorbildern
  • Eine Sensibilisierung für Gleichstellungsfragen

Womentoring erwartet von den Mentees*

  • Bereitschaft zur Auseinandersetzung mit dem eigenen Studium und der eigenen Laufbahn
  • Eigeninitiative
  • Interesse am Uni- und Wissenschaftsbetrieb
  • Regelmässige Treffen mit der Mentorin* (mind. 3 Mal pro Semester)
  • Regelmässige Teilnahme am Rahmenprogramm Bereitschaft, an der Evaluation von Womentoring mitzumachen

Mentorinnen*

Mentorinnen* sind Assistentinnen*, Doktorandinnen* oder Dozentinnen* an der Uni Bern, die eine Studentin* von ihren Erfahrungen und Kontakten profitieren lassen und sie auf ihrer beruflichen Laufbahn begleiten.

Womentoring bietet den Mentorinnen*

  • Die Möglichkeit, Wissen und Erfahrung weiterzugeben
  • Die Entwicklung von Beratungs- und Coachingfähigkeiten als wichtige soziale Schlüsselkompetenzen
  • Eine Auseinandersetzung mit der eigenen beruflichen Laufbahn
  • Den Kontakt zu anderen Assistentinnen* und Doktorandinnen*
  • Die Gelegenheit zum Aufbau eines Netzwerks
  • Eine kostenlose Teilnahme am Kursangebot der Abteilung für die Gleichstellung von Frauen und Männern

Womentoring erwartet von den Mentorinnen*

  • Ein Interesse an den Fragen, Anliegen und Problemen der Mentee*
  • Den Wunsch, andere von den eigenen Erfahrungen profitieren zu lassen
  • Die Mentee* eventuell am eigenem Netzwerk teilhaben zu lassen
  • Die Bereitschaft, sich mit der Mentee regelmässig zu treffen (mind. 3 Mal pro Semester)
  • Die Teilnahme an der Auftaktveranstaltung Anfang Oktober 2019
  • Eine möglichst regelmässige Teilnahme am übrigen Rahmenprogramm
  • Die Bereitschaft, bei der Evaluation von womentoring mitzumachen

Nach oben