Media

Übersicht

On this page, you will find an overview of the statements and media outlets of the SUB. In addition, you can find the collected publications about the SUB in the media review.

Media inquiries

For media inquiries, please send an e-mail to either  
or
or call 031 631 54 11.

SUB statements

The SUB regularly takes a public stance on university policy issues and makes all statements available here. The board member of communication is available to answer media inquiries.

  • Im universitären Kontext bestehen weiterhin strukturelle Ungerechtigkeiten. Die Untervertretung unterschiedlicher Personen in Lehre, Forschung und Verwaltung – insbesondere LGBTQ+ sowie Schwarze Personen und People of Color – ist problematisch. Für die SUB steht fest, dass die Universität Bern umfassender und entschlossener handeln und konkrete Massnahmen im Bereich Gleichstellung und Chancengleichheit ergreifen muss.

  • Heute zelebriert die Studierendenschaft der Universität Bern (SUB) den Internationalen Tag gegen Homophobie, Biphobie, Interphobie und Transphobie – kurz IDAHOBIT. Diskriminierung aufgrund der sexuellen und romantischen Orientierung sowie der Geschlechtsidentität ist eine Realität, auch an der Universität Bern. Das hat eine repräsentative Umfrage der SUB aus dem Jahr 2020 ergeben. Die SUB legt grossen Wert auf Diversität und setzt sich dafür ein, dass alle Menschen frei von Diskriminierung an der Universität Bern studieren können.

SUB-media

You can get news about the Student body not only through our website, but also through the SUB pages of bärner studizytig and the SUB news on the Unibox radio show on Radio Rabe.

Nach oben